BabyBubu oder Nonomo?


babybubu federwiege test vergleich 9459 1024

Beim Kauf einer Federwiege beschränken viele Eltern die Auswahl auf BabyBubu oder Nonomo. Aber welcher Hersteller ist der bessere? Eins vorneweg, beide Produkte sind so gut, dass es hier keinen klaren Gewinner geben kann. Beide Hersteller erfreuen sich großer Beliebtheit und haben einen großen Kundenkreis.

BabyBubu und Nonomo im Vergleich

Beide Hersteller verfolgen ein ähnliches Prinzip. Laien würden auf den ersten Blick wahrscheinlich auch keinen Unterschied sehen. Deswegen werfen wir einen Blick auf ein paar blanke Fakten.

icon federwiege sehr wichtig

Besonderheit

Nonomo ist schon sehr lange am Markt und konnte entsprechende Erfahrungen sammeln, die sie für die Optimierung ihres Produktes genutzt haben. Dadurch haben sie einen sehr großen Kundenstammen mit einigen prominenten Vertretern.

BabyBubu ist ebenfalls schon einige Jahre auf dem Markt und das ebenfalls sehr erfolgreich. Das Besondere an der BabyBubu ist, dass sie mitwächst. Für größere Kinder kann sie in einen Hängesessel oder eine Liege umgebaut werden. Weitere Infos zur BabyBubu gibt es in unserem Test.

Ergebnis: Punkt für beide

BabyBubu oder Nonomo?

Preis

Für viele Eltern ist der Preis ein wichtiges Kriterium. Für viele erscheint der Kauf einer Federwiege für eine zu hohe Investition, aber wenn man sich wirklich über die Vorteile und den Mehrwert vor Augen hält, sind sie vergleichsweise billig.
Die Federwiege von BabyBubu ist einige Euro billiger als die von Nonomo. Die Preise variieren aber auch und können hier* eingesehen werden.

Ergebnis: Punkt BabyBubu

icon federwiege frage

TÜV

Der höhere Preis bei Nonomo ist eventuell mit dem vorhanden TÜV-Siegel zu rechtfertigen. Dieses fehlt nämlich bei BabyBubu. Warum das ein fehlendes TÜV-Siegel nicht gleichzeitig für fehlende Qualität steht und allgemeine Informationen zur Sicherheit in der Federwiege finden Sie hier.

Ergebnis: Punkt für Nonomo

BabyBubu oder Nonomo - ein Vergleich

Belastung

Bei dem Set mit Türrahmenklammer wird die maximale Belastung bei Nonomo mit 15 kg und bei BabyBubu mit 16 kg angegeben. Wie bereits an anderer Stelle erwähnt, bezieht sich das in erster Linie auf die Feder. Die Belastung des Wiegenbeutels ohne Feder ist deutlich höher. Bei BabyBubu kann man den Wiegenbeutel für größere Kinder bis 31 kg belasten. Seitens Nonomo gibt es dazu keine expliziten Angaben.

Ergebnis: Punkt für BabyBubu

icon federwiege motor

Zubehör

Beide Hersteller bieten das übliche Zubehör wie Türklammer oder ein Gestell. Darüberhinaus bieten Sie weitere innovative und einzigartige Produkte an. Nonomo hat eine Federwiege für Zwillinge im Sortiment. Außerdem hat Nonomo seit einiger Zeit einen Motor im Angebot. Dafür hat BabyBubu ein Feder-Upgrade für 4 Federn im Sortiment. Wobei Upgrade* und Motor mit jeder Federwiege kompatibel sind.

Ergebnis: Punkt für beide


BabyBubu oder Nonomo – ein Fazit

Wie man sieht unterscheiden sich beide Federwiege nur sehr wenig. Beide Produkte sind sehr hochwertig und praktisch und erfreuen sich großer Beliebtheit.

Dennoch gewinnt BabyBubu knapp mit 4 zu 3.

Der einzige wirklich herausstechende Vorteil dabei ist das Mitwachsen und damit verbunden, eine höhe Belastbarkeit der BabyBubu. Diese Funktion sorgt für eine lange Nutzungsdauer von bis zu 10 Jahren.

Diese 3in1-Funktion ist das Herausstellungsmerkmal von BabyBubu. Mit dem hauseigenen Feder-Upgrade behält die Federwiege dabei auch ihre schwingende Eigenschaft.

Für welche Federwiege Sie sich entscheiden, bleibt aber am Ende Ihnen überlassen. Eine Überblick aller Federwiegen finden Sie hier.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Recent Posts