Dreidimensionale Schwingungen

Eine Hängematte, egal ob für große oder kleine Nutzer hat auf den Schlafkomfort eine große positive Wirkung. Doch eignen diese Ruheplätze sich nicht nur zum Schlafen, sondern auch um sich zurückzulegen und einfach zu genießen. Die Gefühle Spaß und gute Laune werden mit einer Hängematte und dem damit verbunden Urlaubsfeeling in Verbindung gebracht. Gerade ältere Kinder entdecken eine Hängematte immer öfter auch als Spielmöglichkeit der ausgefallenen Art.

Eine Hängematte ist wesentlich vielfältiger einsetzbar als viele erwarten, denn Kinder können mit ihr kuscheln, spielen und schlafen. Bis zu drei verschiedene Befestigungsarten sind möglich, um eine Hängematte sicher anzubringen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, der kann mehrere Befestigungsvarianten miteinander kombinieren. Für einen gesunden und erholsamen Schlaf ist gerade bei Kindern das Gefühl der Geborgenheit wichtig.

Die Hängematten von Federwiege wirken nicht nur ansprechend und einladend. Sondern vermitteln ein Geborgenheitsgefühl, das sich auf das Einschlafverhalten positiv auswirkt.

Die dreidimensionale Schwingung

Durch das Anschaukeln der Eltern oder den Eigenbewegungen entstehen Bewegungen, die eine Hängematte schaukeln lassen. Diese dreidimensionale Schwingung, die dadurch entsteht, wirkt sich nachweislich auf mehr als nur einem erholsamen Schlaf aus.

Die Muskulatur der großen und kleinen Nutzer wird durch diese dreidimensionalen Schwingungen angeregt, was einen Entspannungseffekt bewirkt. Die Hängematten schmiegen sich dem Rücken an und entlasten so die Nacken- und Rückenmuskulatur. Ein weiterer Vorteil einer Hängemattenbenutzung ist das durch die Schaukelbewegungen das Gleichgewichtsgefühl verbessert werden kann. Die Schaukelbewegungen werden unbewusst ausgeglichen, was dazu führt, dass die Balance besser gehalten werden kann.

Eine verbesserte Körperhaltung kann somit nur durch die Benutzung einer Hängematte bewirkt werden, weswegen Hängematten immer häufiger auch zu Therapiezwecken eingesetzt werden. So werden die dreidimensionalen Schwingungen bewusst in Therapien gegen Rückenschmerzen und Verspannungen eingesetzt. Dreidimensionale Schwingungen entstehen automatisch durch die Schaukelbewegungen, sodass man mit jeder Nutzung seinem Kind etwas Gutes tut.
Fehler in der Körperhaltung können ausgeglichen und bekämpft werden.

Dieser positive Effekt einer Hängemattenbenutzung ist unabhängig des Alters. Egal ob Kleinkinder oder Schulkinder, das Benutzen einer Hängematte ermöglicht ein Entspannen und wirkt Stress entgegen. Egal ob Kinder in Hängematten liegen oder Sitzen, durch das Anschmiegen des Materials und den leichten Schaukelbewegungen wird der Rücken automatisch entlastet. Aus diesem Grund empfehlen immer mehr Kinderärzte und Hebammen eine Nutzung der Hängematten.

Schreibabys können in einer Hängematte aufgrund der dreidimensionalen Schwingungen und der empfundenen Geborgenheit zur Ruhe kommen. Ein hochwertiger Anbieter von Kleinkindhängematten, die nach ökologischen Verfahren angefertigt werden, ist Federwiege.