Erst testen, dann kaufen

Wenn Sie Sich unsicher sind, ob eine Federwiege auch wirklich das Richtige für Ihr Baby ist und ob Sich Ihr Neugeborenes darin auch wohlfühlt, ist es verständlich, dass Sie die Wiege vor dem Kauf testen wollen. Dies ist bei einigen Herstellern ohne Probleme möglich.

Testen Sie eine Federwiege vor dem KaufDie Preise variieren für eine Miet-Federwiege je nach Modell zwischen 40 und 60 Euro pro Monat. Meist müssen Sie noch eine Kaution hinterlassen, die Sie bei der Rückgabe der Wiege zurück erstattet bekommen. Ein solches Mietangebot hat den Vorteil, dass Sie Sich nicht von Anfang an die „Katze im Sack“ kaufen.

Mit einer gemieteten Federwiege können Sie ganz in Ruhe ausprobieren, ob sich die Investition lohnt, bevor Sie gleich von Anfang an hohe Ausgaben tätigen. Sollte Ihr Baby sich nicht wohl fühlen, sparen Sie Sich die hohen Kosten und auch im gegenteiligen Fall, können Sie so ruhigen Gewissens in eine Federwiege investieren. Ihr Kleines wird schließlich sogar noch Jahre daran Freude haben.

Wo kann ich eine Federwiege ausleihen?

Seriöse Anbieter und Hersteller von qualitativ hochwertigen Federwiegen werden Ihnen diese Möglichkeit anbieten. Schließlich ist es verständlich, dass Sie – vor allem wenn es um Ihr Neugeborenes geht – auf Nummer Sicher gehen wollen. Auch wenn Ihr Baby schon älter ist und vorher in einem Bettchen geschlafen hat, lohnt es sich, die Wiege vorher auszuprobieren, um zu sehen, wie Ihr Kleines die neue Schlafumgebung aufnimmt.

Hier können Sie eine Federwiege mieten und testen