Die Federwiegen von Wombagee

Wir werden in den kommenden Wochen verschiedene Federwiegen genauer vorstellen, uns mit den unterschiedlichen Eigenschaften befassen und den genauen Lieferumfang auflisten. Beginnen wir heute mit Wombagee.

Die Federwiege aus Berlin

Vor etwa vier Jahren suchte Juliane Werdin eine geeignete Möglichkeit um Ihr Neugeborenes stets in der Nähe zu haben, ohne es dabei die ganze Zeit halten oder tragen zu müssen. Die geeignete Lösung hatte sie in der (damals noch eher unbekannten) Federwiege gefunden. Allerdings war die ausgebildete Designerin und Krankenschwester mit der Auswahl am Markt nicht zufrieden und entschloss sich, ein eigenes Modell zu entwickeln. Ein Jahr später war die Wombagee-Federwiege geboren und bereit die Kinderzimmer zu erobern.
Bis heute wird die Wiege weiterentwickelt und es sind vier verschiedene Varianten erhältlich.

Dabei wird die Wombagee-Federwiege in einer kleinen Berliner Manufaktur mit viel Liebe zu Detail gefertigt. Das Unternehmen beschäftig zwei Näherinnen, die in ihrer Schneiderei die Stoffe vorbereiten und dadurch auch auf individuelle Kundenwünsche eingehen können. Die Holzteile werden von verschiedenen Tischlereien in Berlin exklusiv hergestellt und die Feder wird von einer Federfabrik in Hamburg geliefert.

Wombagee Federwiege Ansichten

Das Besondere an der Wombagee

Der Hersteller behauptet selber, die vielseitigste Federwiege am Markt zu haben. Das nicht ohne Grund: Die Wombagee ist eine mitwachsende Federwiege, kann also der Körpergröße Ihres Kindes entsprechend angepasst und genutzt werden. Ist das Kind zu groß und möchte nicht mehr in der Wiege liegen, kann die Wombagee einfach zu einem Hängesessel umfunktioniert werden.
Eine zusätzliche Besonderheit der Federwiegen von Wombagee ist, dass sie (bis auf die Mini-Variante) auch als Hängematte funktionieren. Das bedeutet, dass man das Kopf-und -Fußteil entfernen und den Wiegenbeutel komplett in der Breite aufspannen kann.

wombagee Hängematte

Ein weiterer Vorteil ist, dass der Wiegenbeutel aus zwei Lagen besteht. Der Außenstoff besteht dabei aus Baumwolle und und der Innenstoff aus 100% GOTS zertifizierter Baumwolle. Viele der anderen Federwiegen am Markt besitzen nur eine Lage.

 

Die 4 Varianten von Wombagee

Es gibt vier verschieden Varianten der Federwiege, die sich hauptsächlich in der Größe der Liegefläche und Gesamtlänge unterscheiden. Außerdem werden verschiedene Federn geliefert. Die Feder der Varianten Mini, Basic (ehemals „Simple“) und Classic werden mit der Standardfeder geliefert und sind bis zu 15kg belastbar. Zusätzlich gibt es die Feder „Maxi“, welche zu der Variante „Giant“ geliefert wird und einer Belastung von bis zu 25kg gewährleistet.
Ohne die Federn sind die Wiegen als Hängesessel bis zu 20kg nutzbar.

Foto Name Belastung Preis
Wombagee Mini

  • ab Geburt für die ersten sechs Monate
  • Liegefläche: 75cm x 30cm
15kg / 20kg 169,95 €
Wombagee Basic

  • ab Geburt für die ersten vier Jahre
  • Liegefläche: 90cm x 40cm
15kg / 20kg 185,95 €
Wombagee Classic

  • ab Geburt für die ersten vier Jahre
  • Liegefläche: 90cm x 40cm (mit umfangreichen Verstellmöglichkeiten)
15kg / 20kg ab 219,95 €
Wombagee Giant

  • ab 2 Monaten bis etwa 5-6 Jahre
  • auch für zwei Babys in den ersten Monaten geeigent
  • Liegefläche: 100cm x 50cm (mit umfangreichen Verstellmöglichkeiten)
3 – 25kg 249,95 €

 

Der Lieferumfang der Wombagee Classic

  • doppellagige Federwiege aus Stoff inklusive D-Ring aus Edelstahl (Innenstoff GOTS zertifizierter Baumwoll-Nicki)
  • speziell angefertigte Edelstahlfeder mit Federschutz passend zumWiegenmodell,
  • 150cm Edelstahlkette, drei Karabiner, sowie eine Deckenbefestigung (aus Sicherheitsgründen ohne Dübel und Schrauben)
  • HR-Kaltschaummatratze (100% Polyurethan)
  • 1 Holzsteg aus unbehandeltem, geschliffenen Buchenholz, 2 passendeHolzstäbe
  • Gebrauchsanleitung

 

Alle Fotos mit freundlicher Genehmigung von wombagee. Weitere Infos auf www.wombagee.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.